Pressemitteilungen

Hier finden Sie unsere aktuellen Presseinformationen.
Wenn Sie Fragen zu unseren Unternehmen oder unseren Produkten haben,
freuen wir uns über Ihre Nachricht.

Jetzt lieferbar: Durchführungssystem mit IP66 für industrielle Flachleitungen

Das neue Durchführungssystem KDS-FB für industrielle Flachleitungen ist jetzt bei CONTA-CLIP ab Lager verfügbar. Wie alle KDS-Systeme von CONTA-CLIP baut KDS-FB nur auf wenigen Grundkomponenten auf, mit denen sich die jeweils erforderlichen Leiter-Durchführungen im Handumdrehen und ohne Werkzeugeinsatz zusammenstecken lassen. Das variable Kabelmanagementsystem gestattet es Herstellern, ihre Maschinengehäuse oder Schaltschränke ohne Detailkenntnisse der künftigen Verdrahtungsanforderungen mit Kabeldurchführungen vorzukonfektionieren. Durch den einfachen Austausch der Dichtelemente, die unabhängig von der Größe der Einführungskanäle einheitliche Außenabmessungen haben, kann die Verdrahtung jederzeit bedarfsgerecht angepasst bzw. geändert werden. CONTA-CLIP bietet KDS-FB in vier Rahmenbreiten und mit verschiedenen Unterteilungen zur Durchführung von Flachleitungen und Rundkabeln an. Die zugehörigen Dichtelemente decken alle relevanten industriell genutzten Flachleitungsabmessungen ab. Zur Montage der Durchführung wird der einteilige Rahmen von der Außenseite des Gehäuses oder Verteilerschranks auf die vorbereitete Durchlassöffnung geschraubt. Anschließend brauchen die Flachleitungen nur durch die Einführungskanäle der Dichtelemente geschoben und diese von innen in die Rahmenöffnungen gepresst werden. Die im Rahmen eingespritzten TPE-Dichtungen gewährleisten eine hohe Dichtigkeit gemäß IP66. Bei den Dichtelementen sorgen Dichtkiemen sowohl an der Außenseite als auch im Einführungskanal für absoluten Festsitz und die zuverlässige Abdichtung von Rahmenöffnung sowie durchgeführter Leitung.

Datum: 16.08.2018

Zeichen: 1610

KDS-FB: Das neue IP66-Durchführungssystem für Flachleitungen

Download

UL- und VDE-zertifizierte Verdrahtungskanäle von CONTA-CLIP

CONTA-CLIP bietet ein breites Spektrum an UL- und VDE-zertifizierten Verdrahtungskanälen. Die Kanäle zeichnen sich durch hohe Formstabilität und einen festen Deckelsitz aus, der dennoch ein einfaches Auf- und Abrasten gestattet. Über Sollbruchstellen an den Stegen lassen sich Zuleitungen oder Abzweigungen schnell und einfach konfektionieren. Die gratfreien Kanten minimieren die Verletzungsgefahr während der Montage bzw. Bestückung und schonen die Kabelummantelungen. Die Lieferlänge beträgt zwei Meter. Das als Material verwendete Hart-PVC ist bleifrei, schwer entflammbar und entsprechend UL 94 V-0 selbstverlöschend. Für den Einsatz in öffentlichen Gebäuden bietet CONTA-CLIP die Verdrahtungskanäle auch aus halogenfreiem Kunststoff gemäß VDE 0472 Teil 815, der im Brandfall keine toxischen Gase entwickelt. Zudem erfüllt das Material die Forderung F2 und I3 der Eisenbahnnormen NF F 16-101. Zur Konfektionierung umfasst das Programm alle benötigten Werkzeuge: Mit dem Schneidgerät VKS lassen sich Verdrahtungskanäle bis zu einer Breite von 125 mm 90°-winkelgenau schneiden. Das ergonomisch geformte Setzwerkzeug SN-SW gestattet eine sichere, schnelle Verarbeitung der Spreiznieten und dank seines langen Schafts lassen sich die Nieten auch in tiefen Kanälen oder an unzugänglichen Stellen setzen. Zur Bearbeitung der Kanalwände und zum Herausbrechen der Stege bis zum Kanalboden dient die Ausklinkzange VK-AKZ. Diverses Zubehör wie flexible Verdrahtungskanäle, Spiralschläuche, Drahthalter, Haltezungen und Spreiznieten komplettieren das Angebot.

Datum: 13.06.2018

Zeichen: 1614

Hohe Formstabilität, einfache Konfektionierung: UL- und VDE-zertifizierte Verdrahtungskanäle von CONTA-CLIP

Download

Durchführungsklemmen SDK jetzt mit UL-Zulassung

Die neuen Durchführungsklemmen der Baureihe SDK, die CONTA-CLIP für Bemessungsquerschnitte von 4 qmm bis 16 qmm anbietet, sind jetzt auch UL-gelistet. Nachdem die modularen Durchführungssysteme entsprechend den UL-Anforderungen als ganzheitliches System geprüft und zertifiziert wurden, ist die Konformität zu den geltenden US-amerikanischen Standards bestätigt. Durch ihren modularen Aufbau und die Auslegung für Blechstärken von 1 mm bis 6 mm eignen sich SDK-Durchführungsklemmen für vielfältige Applikationen in der Geräte- und Gehäusetechnik. Die Aneinanderreihung der Klemmen zu mehrpoligen Einheiten erfolgt einfach und schnell mittels Gehäusezapfen. Durch die Kombinationsmöglichkeiten der abgestimmten Systemkomponenten lassen sich unterschiedliche Spannungsebenen bis zu 1000 V (UL 600 V) für Bemessungsströme bis zu 76 A bereitstellen. Die maximale Bemessungsspannung wird durch den optionalen Einsatz von Trenn-, Distanz- und Adapterplatten unter Berücksichtigung des Verschmutzungsgrades 3 und der verwendeten Kabelquerschnitte zwischen 0,2 mm? und 25 mm? erreicht. Die zweiteiligen Durchführungsklemmen sind mit Schraubanschlusssystem oder mit einem Schraub/Löt-Anschlusssystem erhältlich, das auch auf die Anforderungen für vergossene Geräte ausgelegt ist und höchste Dichtigkeit in jeder Applikation gewährleistet. Alle Varianten verfügen über einen Bezeichnungskanal, der eine Bestückung mit Markierern der Typen PMC SB und PMC BSTR ermöglicht. Außerdem zählen Flanschplatten für die sichere Arretierung, Distanzplatten zur Klemmen-Anreihung und isolierende Adapterplatten zum Zubehör. Auf Anfrage sind die Durchführungsklemmen in kundenspezifischen Farben lieferbar.

Datum: 16.05.2018

Zeichen: 1674

Jetzt auch mit UL-Zulassung: Durchführungsklemmen SDK von CONTA-CLIP

Download

Neue I/O-Kommunikationsmodule GSM-PRO2E lösen GSM-PRO ab

Mit den I/O-Kommunikationsmodulen der Serie GSM-PRO von CONTA-CLIP lassen sich dezentrale Applikationen sehr einfach und wirtschaftlich über das Mobilfunknetz überwachen, ansteuern und warten. Jetzt löst der Verbindungstechnikspezialist das GSM-PRO durch die neuen Versionen GSM-PRO2E und GSM-PRO2E-GPS mit identischer Außengeometrie ab. Wie GSM-PRO hat auch das neue I/O-Modul vier Relaisausgänge, verfügt jedoch statt acht nun über zehn Eingänge. Die I/Os lassen sich je nach Bedarf für digitale (24 V DC) oder analoge (0…10 V und 0(4)…20mA) Signale konfigurieren. Werden mehr Ein- und Ausgänge benötigt, können diese einfach und bedarfsorientiert mit E/A-Erweiterungsmodulen über integrierte Steckverbinder hinzugefügt werden. Zudem besitzt das neue Kommunikationsmodul auch einen Zählereingang mit einer Auflösung von bis zu 1000 Impulsen / Sekunde. GSM-PRO2E kann bei der Über- oder Unterschreitung definierter Eingangswerte bis zu zehn Personen pro Eingang automatisch per SMS oder E-Mail benachrichtigen. Ein integriertes Adressbuch dient der Speicherung von Telefonnummern und E-Mail-Adressen sowie der Selektion von Personen oder Gruppen, die beim Eintreten definierter Ereignisse benachrichtigt werden sollen. Umgekehrt können das Personal in der Leitwarte oder Servicetechniker die digitalen Relaisausgänge des GSM-PRO2E per SMS schalten. Zur Protokollierung der Kommunikationsvorgänge, der Prozesswerte an den Analogeingängen sowie der Aktivierung von Ein- und Ausgängen über die Zeit stellt GSM-PRO2E unterschiedliche Log-Funktionen bereit. Die Log-Dateien können wahlweise per USB-Verbindung ausgelesen, per E-Mail versendet werden. Die Parametrierung des GSM-PRO2E erfolgt über eine leicht verständliche Anwendung. Firmware-Updates und Änderungen der Konfiguration lassen sich auch nach der Installation und Inbetriebnahme der Module online über das GSM-Netz unkompliziert durchführen. Bei Serienanwendungen minimiert der einfache Export abgeschlossener Konfigurationen auf weitere Module den Aufwand. Zur besonders einfachen Überwachung und Ansteuerung des Kommunikationsmoduls stellt CONTA-CLIP eine App für iPhone und Android bereit, die eine schnelle Statusübersicht aller Ein- und Ausgänge auch von mehreren GSM-PRO2-Modulen ermöglicht.

Datum: 02.05.2018

Zeichen: 2313

CONTA-CLIP löst das I/O-Kommunikationsmodul GSM-PRO durch das neue GSM-PRO2E mit identischer Außengeometrie ab.

Download

Flanschplatte KDS-FP – Kabelmanagement von seiner schönsten Seite

Bei der Flanschplatte KDS-FP überträgt CONTA-CLIP das werkzeugfreie Klick-und-Steck-Prinzip seines Kabeleinführungssystems KDSClick auf ein Großformat für den Schaltschrankbau. Mit dieser Systemerweiterung richtet sich der Spezialist für Verbindungstechnik bevorzugt an Hersteller von Maschinen und Sondermaschinen, die bei der Schaltschrankkonfektionierung laufend variierende Verdrahtungsanforderungen berücksichtigen müssen. Mit KDS-FP erhalten sie eine Lösung für das flexible Management von Kabeln und Pneumatik-/Hydraulikschläuchen, mit der sie jederzeit und auch nachträglich die Anzahl und Durchmesser der Gehäuseöffnungen an aktuelle Erfordernisse anpassen können – ohne Bohren, Sägen oder andere Formen der manuellen Bearbeitung, aber zuverlässig abgedichtet nach IP 66. Dazu wird zunächst der ein Schaltschrankausbruch mit Standardmaßen durch Aufschrauben der Flanschplatten vollständig und dicht geschlossen. Anschließend lassen sich je nach Bedarf bis zu drei Abdeckungssegmente an Sollbruchstellen und ohne Werkzeugeinsatz aus den Platten brechen. Jedes entfernte Segment gibt einen Durchlass mit Abmessungen von 40x110mm frei, der sich mit den einklickbaren Rahmeninlays aus dem KDSClick-Programm bedarfsorientiert in bis zu zehn Rahmenöffnungen unterteilen lässt. Zur anforderungsgerechten Dimensionierung der Rahmenöffnungen sind die Inlays als einfache Trennwände, T-Stücke sowie in Kreuz- und Doppelkreuzform verfügbar. Für die Abdichtung unterschiedlichster Leiter- und Schlauchdurchmesser oder auch zur Führung mehrerer Kabel durch eine Rahmenöffnung bietet CONTA-CLIP aktuell ein Sortiment von rund 100 verschiedenen Dichtelementen, das laufend erweitert wird. Die seitlich mit Wellenschnitt geschlitzten Dichtelemente werden einfach um die Leitungen gelegt und gewährleisten neben einer passgenauen, sicheren Abdichtung die zuverlässige Zugentlastung der Verbindungen. Nach dem Ummanteln der jeweiligen Leitung werden die Elemente vom Schaltschrankinneren nach außen in die durch die Inlays definierten Rahmenöffnungen gesteckt. Durch ihre konische Verjüngung lassen sich die Dichtelemente ohne große Kraft fest in die Rahmenöffnungen/Inlays einpressen und für Neu- oder Nachverkabelungen wieder sehr leicht herausdrücken. Nichtgenutzte Rahmenöffnungen werden mit Blindstopfen zuverlässig geschlossen. Auf diese Weise können jederzeit einzelne Änderungen an der Verkabelung vorgenommen werden, ohne dass dafür eine Demontage des Rahmens nötig wäre. Die Flanschplatte ist zunächst in den Varianten KDS-FP-2x10/24 und KDS-FP-3x10/24 für bis zu 20 bzw. für bis zu 30 konfigurierbare Rahmenöffnungen erhältlich. Weitere Formfaktoren sind bereits in der Entwicklung. Für Anwender, die eine zusätzliche Zugentlastung der Kabel in Richtung des Schrankinneren wünschen, stellt das Zubehör eine werkzeuglos montierbare Verriegelung für die Dichtelemente bereit, die auf rückwärtigen Hinterschneidungen der Flanschplatte aufgerastet wird.

Datum: 19.04.2018

Zeichen: 2951

Die Flanschplatte KDS-FP für flexibles Kabelmanagement bei Schutzart IP66

Download

EMV-Schienen für KDSClick

Passend zum Kabeldurchführungssystem KDSClick liefert CONTA-CLIP die einfach montierbare EMV-Schienen KDS-EMV-SAB zur sicheren Schirmkontaktierung der durchgeführten Leiter. Die galvanisch verzinkten EMV-Schienen werden auf der Innenseite des Schaltschranks oder des Gehäuses auf die Enden der KDSClick-Montageschrauben geschoben und mit einer Mutter befestigt. Zur zuverlässigen Kabelfixierung und Schirmkontaktierung auf der Schiene sind im SAB-Programm von CONTA-CLIP Schirmanschlussklammern und -bügel für jeden Durchmesser erhältlich, die einen großflächigen Kontakt per Federanschlusssystem oder Rändelschraube herstellen. Neben der Ableitung elektromagnetischer Störeinflüsse gewährleisten die Schirmanschlussklammern eine erhöhte Zugentlastung der Kabel.

Datum: 04.04.2018

Zeichen: 763

Sichere Schirmkontaktierung: Die EMV-Schiene für das Kabeldurchführungssystem KDSClick

Download

Pressearbeit

Hier haben Sie den direkten Draht zu unserer Presseabteilung... Schreiben Sie uns eine Email an presse@conta-clip.de und Sie erhalten umgehend eine Antwort auf Interviewanfragen, Informations- und Bildmaterial 

Jetzt E-Mail schreiben

Wir verwenden Cookies, um unsere Website fortlaufend optimieren zu können. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies auf dieser Website finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kontakt

CONTA-CLIP Verbindungstechnik GmbH

Otto-Hahn-Str. 7
33161 Hövelhof

Tel:  +49 (0) 5257 9833-0
Fax: +49 (0) 5257 9833-33

Kontaktformular